Umgebung


Mġarr ist eines der ältesten Dörfer auf Malta und Heimat zweier Welterbestätten – die megalithischen Tempel von Ta’ Ħaġrat und Skorba. Die geographische Lage von Mġarr, charakterisiert durch seine Nähe zum Meer und dem Binġemma Becken zwischen hohen Gebirgsgraten bot den frühen Siedlern Vorteile, eine landwirtschaftliche Gemeinde zu gründen. An der Küste befinden sich die bekannten Strände Ġnejna Bay, Għajn Tuffieħa und Fomm ir-Riħ und es gibt viele historische Gebäude und Festungsbauten aus der Zeit des Malteserordens bis zum zweiten Weltkrieg.